Teaser zu Familienunternehmen

Corporate Governance in Familienunternehmen

Für den Begriff Familienunternehmen gibt es keine einheitliche Definition.

So werden Unternehmen etwa dann als Familienunternehmen definiert, wenn die Anteile am Unternehmen zu mehr als 50 Prozent in der Hand einer oder mehrerer Familien liegen und Familieneigentümer einen maßgeblichen Einfluss auf Vision, Ziele, Strategien und Governance von Familien und Unternehmen haben (vgl. Koeberle-Schmid, ZCG 2008, S. 150).

Wir haben für Sie Informationen zu Aufsichtsgremien (Aufsichtsrat, Beirat u.ä.), zu der Abgrenzung von Aufsichtsrat und Beirat sowie zum Governance-System in Familienunternehmen zusammengestellt. Informationen zum Governance Kodex für Familienunternehmen finden sie hier.

 

Titelblatt der Sonderpublikation: Erbschaftssteuer

Das Bundesverfassungsgericht hat das Erbschaftsteuerrecht für verfassungswidrig erklärt. Bis zum 30.6.2016 muss der Gesetzgeber Neuregelungen schaffen. Vertreter von Familienunternehmen kommentieren das Urteil, seine wesentlichen Aspekte und mögliche Auswirkungen. Das "2-Stufen-Modell" zeigt eine verfassungskonforme Ausgestaltung des Erbschaftsteuerrechts auf.